Darum gehet hin und lehret alle Völker: 
Taufet sie auf den Namen des Vaters und des Sohnes und des Heiligen Geistes. (Matthäus 28,19)

 

Wasser ist das wichtigste Zeichen bei der Taufe, dem Sakrament zur Aufnahme in die Kirche. Mit der Taufe wird ein Mensch in die christliche Gemeinschaft auf der ganzen Welt aufgenommen. Sakramente sind von Gott eingesetzte, sichtbare und wirksame Handlungen. Zu einem Sakrament gehören Wort und Zeichen. Das wichtigste Zeichen der Tauffeier ist das Wasser. Wasser ist das Urelement des Lebens. Wasser kann aber auch eine Bedrohung für das Leben sein. Im Wasser kann Leben untergehen und enden. Die Täuflinge erfahren symbolisch im Wasserritus, was Jesus Christus durchlebt hat. Wie er durch den Tod zum ewigen Leben gelangt ist, so kommt das Wasser über den Täufling, und er "taucht auf" als Mensch des neuen Lebens.

© EKiR, 2017

 

Wie alt muss man sein, um getauft zu werden?

Für die Taufe gibt es kein Mindestalter. Sie können sich oder Ihr Kind in jedem Alter taufen lassen.

 

Wann sind mögliche Tauftermine?

Wir taufen in den meisten Gottesdiensten an Sonn- und Feiertagen in Spellen und Friedrichsfeld. Sprechen Sie den gewünschten Tauftermin bitte frühzeitig mit den Pfarrerinnen und Pfarrern ab. Diese stehen Ihnen auch gerne für weitere Fragen bezüglich der Taufe zur Verfügung.

 

Gibt es einen Unterschied zwischen evangelischer und katholischer Taufe?

Mit der Taufe werden Menschen Teil der einen weltweiten Gemeinschaft der Christinnen und Christen. Folglich wird die Taufe, die im Namen des dreieinigen Gottes erfolgt, bei einem Konfessionswechsel nicht wiederholt. Sie ist einmalig und unverbrüchlich. Dies gilt übrigens nicht nur zwischen evangelischer und römisch-katholischer Kirche.

Trotzdem werden Sie oder Ihr Kind mit der Taufe in unserer Kirchengemeinde automatisch Mitglieder der evangelischen Kirche.

Zur evangelischen Taufe gehört darüber hinaus ein Taufspruch aus der Bibel. Um Ihnen bei der Auswahl zu helfen, hat die Evangelische Kirche das Portal taufspruch.deI eingerichtet. Sie können darüber hinaus selbstverständlich auch in Ihrer Bibel auf die Suche gehen.

 

Wer kann Pate*Patin werden?

Pate werden kann jeder getaufte (evangelischerseits: konfirmierte) Christ, der Mitglied der evangelischen oder einer anderen Kirche der ACKI ist. Mit dem Kirchenaustritt verliert man das Recht zur Übernahme des Patenamtes.

Wenn Sie nicht Mitglied der Ev. Kirchengemeinde Spellen-Friedrichsfeld sind und bei einer Taufe in unserer Gemeinde Pate oder Patin werden wollen, wenden Sie sich bitte an das Pfarramt Ihrer Wohnortkirchengemeinde. Wenn Sie eine Patenbescheinigung unserer Kirchengemeinde benötigen, weil Sie in einer anderen Kirchengemeinde Pate werden, wenden Sie sich bitte an unser Gemeindebüro.

 

-----

ILink auf ein externes Webangebot, für dessen Inhalt wir keine Haftung übernehmen.